I - Improvisation

Ich liebe Improvisation. So sehr, dass ich mehrere Semester intensiv Impro-Kurse besucht habe, die mir wahnsinnig viel Spaß gemacht haben. Ich spiele gerne selber, gucke aber auch gerne bei anderen zu. Wenn man es wirklich schafft, die Spielpartner nicht zu blockieren, seinem ersten Impuls nachzugehen und nicht versucht, krampfhaft witzig oder innovativ sein zu wollen, kann Großartiges entstehen. Einige Regisseure habe ich erlebt, die Improvisation zur Rollenfindung nutzen oder beim Warm-up einsetzen. Improvisation ist nicht nur eine gute Grundlage für das Theaterspiel, es kann auch im Alltag helfen, aufgeschlossen auf unbekannte Situationen und Menschen zuzugehen. Habt ihr es schon mal ausprobiert?

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Text an mich